FEBS - Reitpädagogische Betreuung

 

Der Name FEBS steht für Fantasie, Erlebnis, Bewegung und Spiel.

 

Dahinter steht die Reitpädagogische Betreuung, ein "Reitkindergarten" welche Kindern im Alter von 4 bis 8 Jahren einen sicheren und spielerischen Umgang mit dem Pferd ermöglichen soll. Im Vordergrund steht nicht das Reiten lernen (gehen Sie bitte in eine Reitschule), sondern die Freude, das Miteinander und die Beziehung zum Pferd.

 

Konkret heißt das, dass wir gemeinsam in einer Gruppe von 2 bis 4 Kindern unser Febspferd putzen, schmücken und aufgurten bevor wir auf dem Reitplatz gemeinsam spielen und die Kinder dabei abwechselnd geführt mit dem Voltigiergurt reiten, wobei sie oft vom Pferd aus mitspielen. Wir reiten in den Gangarten Schritt und Trab, hin und wieder machen wir einen Ausritt im Lustenauer Ried.

Gegen Ende der Stunde gibt es die Möglichkeit das Pferd gemeinsam abzusatteln, zu füttern, nochmals zu pflegen oder im Sommer auch zu duschen.

 

Ja, das hört sich jetzt viel an ... natürlich können wir nicht jede Stunde alles machen, im Laufe eines Kurses finden jedoch alle Aktivitäten statt. Und wenn es regnet dann basteln oder spielen wir einen Teil der Stunde im Stall - es war noch nie so nass, dass wir gar nicht reiten konnten.

 

Neu ist, dass wir nun immer ein großes und ein kleines Pony dabeihaben, welche die Kinder abwechselnd putzen, reiten oder auch führen lernen können. Ebenso neu ist ein Pavillon am Reitplatz, wo die nichtreitenden Kinder bei Regen oder starker Sonne spielen können.
Febs bietet ganz viel Zeit pro Kind am Pferd und ist für richtig pferdebegeisterte Kinder geeignet. Wenn die Kinder reiten, führe ich die Ponys.

Febs wird als Kurs und als einzelne Stunden angeboten.

 

Alter: 5 Jahre bis 8 Jahre (keine Begleitperson, nur Zaungäste!)

Gruppengröße: 2 bis 4 Kinder

Ponys: Bella oder Keela mit Freia, Saphir oder Sunny

 

 

erforderliche Ausrüstung: wetterangepasste Kleidung die schmutzig werden darf, Trinkflasche, evtl. eigener Helm - Leihhelme sind vorhanden