Welche Ausrüstung braucht mein Kind?

Febs

Ziehen Sie Ihrem Kind bitte wetterangepasste Kleidung an, die auch schmutzig (sandig-gatschig) werden darf. Bei Regenwolken nehmen Sie sicherheitshalber eine Regenjacke (Regenhose) mit, denn wir reiten bei (fast) jedem Wetter.

 

Die Kinder reiten bei mir mit Helm. Wenn Sie ihren eigenen Helm mitbringen, so achten Sie bitte darauf, dass dieser gut sitzt. Ein Helm, welcher verrutscht, nützt im Notfall nämlich gar nichts. Die Kinder können bei mir einen Reithelm ausleihen.

 

Wichtig im Winter: Nur eine dünne Mütze/Tuch/Stirnband ohne Bommeln passt unter den Helm. Das reicht von der Wärme her auch völlig aus - ich teste es selbst jeden Winter stundenlang ;-)

Hippolini 1 + 2

Für Hippolini 1+2 braucht Ihr Kind wetterangepasste, bequeme Kleidung zum Reiten und Laufen. Da die Kinder selber Ponys führen ist festes Schuhwerk das allerwichtigste. Wahrscheinlich am besten geeignet sind knöchelhohe, leichte Wanderschuhe. Gummistiefel sind nur bei Schwimmbadverhältnissen auf dem Reitplatz eine gute Idee, da die Kinder wirklich viel laufen. Reitstiefel sind eher ungeeignet. Die Alternative dazu sind Stiefletten (aus Gummi oder Leder) mit Minichaps.

 

Ein eigener, gut sitzender Reithelm ist bei jeder Stunde dabei. Leihhelme biete ich nur gegen Gebühr an. Kaufen Sie keinen gebrauchten Helm, sondern lieber einen neuen (Thema fallenlassen). Fahrradhelme/Schihelme etc gehen nicht. Es gibt größenverstellbare Helme für etwa 30 Euro in der Baywa zu kaufen, die sind völlig ausreichend, Helme für 70 Euro sind bequemer und von besserer Qualität.

 

Es ist möglich, jedoch nicht notwendig einen Rückenschutz zu tragen. 

Eine klassische Schutzweste fürs Reiten ist ganz steif und unbequem und bietet neben Vorteilen auch Nachteile. Da sich die Kinder bewegen können müssen, ist ein Wirbelsäulenprotektor sicher die bessere Wahl.

 

Hippolini 3

Die benötigte Ausrüstung ist ein Reithelm, lange Hose und knöchelhohe Schuhe mit Absatz (z.B. Wanderschuhe, Gummistiefel, Reitstiefeletten, Westernstiefel oder Reitstiefel - immer vorausgesetzt, dass das Kind damit auch längere Strecken laufen kann!)

Optional möglich sind eine Reithose (Vollbesatz empfohlen), Reithandschuhe, Chapsletten (in Kombination mit Reitstiefeletten ersetzen sie einen Reitstiefel).
Ein Rückenprotektor ist nicht nötig. Wenn Sie darauf Wert legen, dann empfehle ich Ihnen einen enganliegenden Wirbelsäulenprotektor. Das Kind muss damit gut bewegungsfähig sein, da bei einem Sturz sonst das Abrollen behindert wird.

 

Wo bekomme ich Reitausrüstung?

In Vorarlberg bietet die BayWa in Lauterach ein kleines Sortiment an günstiger Reitbekleidung (bitte keine Leckerli kaufen, auch wenn sie toll aussehen :-)

In Altach ist das Reitsportgeschäft Steigbügel & mehr vor allem für Vielreiter die qualitativ bessere Wahl.

Für Online-Shopping-Fans gibts eine große Auswahl bei den Pferdesporthäusern kraemer.at und loesdau.de