Die nächsten Termine fürs Reiten

An folgenden Terminen unser Reitplatz reserviert. Gibt es freie Plätze? Klicken Sie einfach auf den gewünschten Termin. Für eine bessere Ansicht am Smartphone drehen Sie das Gerät (Querformat).

Herbst/Winter 2021/22

MiniClub

Der MiniClub stammt aus dem Hippolini-Reiteinstiegskonzept und ist dem Febs ähnlich, jedoch bietet diese Version kleinen Kindern die  Möglichkeit, mit einer* Vertrauensperson (Mama, Papa, Tante & Co) an der Stunde teilzunehmen.

In der MiniClub- Stunde dürfen die Kinder abwechselnd eines unserer sehr kleinen Mini-Shettys putzen, auf dem kleinen oder großen Pony reiten und sich in den Reitpausen im Freispielbereich austoben. Der Freispielbereich bietet Spielsachen, die die Grobmotorik der Kinder fördern und Buben wie Mädchen begeistert.

 

Alter: 2 bis 6 Jahre mit Begleitperson (ab 4 Jahre kann das Kind nach vorheriger Absprache auch alleine teilnehmen)

Gruppengröße: 3 bis 6 Kinder

Ponys: Bella oder Keela mit Freia oder Saphir

Termine: Dienstag 16 bis 17 Uhr oder Samstag von 10:00 bis 11:00 Uhr, alle paar Wochen - siehe Kalender oben. Mit einem Klick auf den gewünschten Termin sehen Sie, ob es noch freie Plätze gibt. Melden Sie sich bitte einzeln für die gewünschten Termine an.

Kosten: 16 Euro

erforderliche Ausrüstung: wetterangepasste bequeme Kleidung die schmutzig werden darf, Trinkflasche und eigener Helm (Fahrrad, Skater o.ä.)

 

*nur eine Person darf pro Kind mit auf den Reitplatz, rein zuschauende (nicht mitmachende) Gäste auf der anderen Seite des Zauns sind natürlich willkommen.

 

MaxiClub (früher Febs)

Es gibt drei Unterschiede zu Febs. Erstens der Name ist anders, zweitens das Spielfeld der Kinder wandert zum Rand des Reitplatzes. Und drittens erlernen die Kinder das Ponyführen in eigenen Spielen.
Wie früher sind es nun wieder 75 Minuten jede zweite Woche mit 3 bis 6 Kindern.

 

 

MaxiClub ist ein idealer Reiteinstieg für Kinder, die noch zu jung sind, um in einen Hippolini 1 Kurs gehen zu können. Die Kinder dürfen die Ponys putzen, Hufe kratzen und aufgurten. Sie erlernen die Führtechnik mit mir zusammen am Pony. Geritten wird im Schritt und Trab auf dem von mir geführten Pony, je nach Mut und Können der Kinder vielleicht sogar freihändig. 


Die Kinder sollen soviel sie bereits möchten und können selbstständig tun. Sie reiten abwechselnd und spielen entweder mit oder machen "Pause" im Freispielbereich. Der Freispielbereich beinhaltet wechselnde Angebote, vom Pferdespiel bis Dingen, die Geschicklichkeit, Koordination und Gleichgewicht fördern. Je nach Wetter gibt es ein Holzpferd, Trampolin, Balancieren, Hüpfen, Hopsen, Buddeln, ...

 

Alter: 5 Jahre bis 8 Jahre (keine Begleitperson, nur Zaungäste!)

Gruppengröße: 3 bis 6 Kinder

Ponys: 2 Ponys je nach Kinder- und Gruppengröße. Freia, Saphir, Bella und Keela

Termine: jede zweite Woche Freitag 14 bis 15:15 Uhr (siehe Kalender unter "Termine)

Kosten: einzelne MaxiClub-Einheit 20 Euro
              3er-Kurs 54 Euro (= 3 aufeinanderfolgende MaxiClub-Einheiten, Beginn frei wählbar)
              Semesterkurs mit 10 MaxiClub-Einheiten 160 Euro

erforderliche Ausrüstung: wetterangepasste Kleidung die schmutzig werden darf, Trinkflasche, evtl. eigener Helm (Fahrrad, Skater o.ä. - Leihreithelme sind vorhanden

Wenn Sie Ihren eigenen Helm mitbringen, dann stellen Sie Ihn bitte gleich so anliegend ein, dass der Kinnriemen nicht vorne übers Kinn hochrutschen kann.

 

Hippolini 1 - Kurse sind voll - nächster Start Februar 2022

Hippolini ist ein Reiteinstiegskonzept, bei dem die Kinder von der ersten Stunde an das Pferd alleine zu bewegen lernen. In Hippolini 1 und 2 lernen die Kinder eine spezielle Führtechnik, die im Hippolini 3 dann eins-zu-eins beim ganz selbstständigen Reiten auf dem Pony umgesetzt wird. Grundsätzlich ist ein Kind ein Jahr in jeder Stufe. Die Kinder lernen hier mit vielen Wiederholungen - so wird jede Stunde wiederholt. Hat es in der letzten Stunde noch nicht so ganz geklappt, geht es in der zweiten Stunde meist deutlich besser. Kinder, die einmal fehlen verpassen nichts. Ein Hippolinikurs dauert ein Schulsemester und kann zwei- oder dreimal besucht werden.

 

Im Hippolini 1 führen sich die Kinder gegenseitig im Schritt und wenn gewünscht auch im Trab. Führen, Reiten und Pause wechseln sich ab. In den Reitpausen steht im Freispielbereich anregendes Material zur Verfügung. Wie ihr es vom Febs schon kennt, lernen die Kinder beim Pferd auch das drumherum und die Stunden sind in fantasievolle Spiele verpackt. Die Stunde findet mit 2 Ponys und 6 bis 8 Kindern statt.

 

Ein Semesterkurs beinhaltet 18 Hippolinistunden am angegebenen Termin und 14 Punkte für das zusätzliche drum-herum-Angebot: geführte Ausritte, Stallhilfe (füttern, misten, Ponypflege), Minishetty-Spaziergang und Ponybeauty (putzen und Frisuren machen sowie im Sommer bemalen und duschen).

  

AGBs oder Was ist wenn's schifft?

  • gültig fürs Reitangebot ab 15.2.21 - Änderungen zur letzten AGB sind farbig markiert. Stand 28.1.21
  • Sie können das Reiten wahlweise in Bar oder per Überweisung bezahlen.  Am liebsten ist mir: MiniClub und einzelne Termine bezahlen Sie in Bar am jeweiligen Tag. Kurse überweisen Sie bis zum zweiten Kurstermin.
  • Ratenzahlung ist bei Beträgen ab 80 Euro möglich. (2 bis 3 Raten nach Vereinbarung, Bearbeitungsgebühr 4 Euro pro Rate)
  • Wenn Sie sich angemeldet haben und doch nicht kommen möchten...
    MiniClub-Termine sagen Sie bitte bis 20 Minuten vor Beginn der Stunde telefonisch ab, anschließend ist der volle Betrag zu bezahlen.
    Einzelne Febsstunden sagen Sie bitte bis 2 Stunden vor Beginn telefonisch ab, anschließend ist der volle Betrag zu bezahlen.
    Kurse (Febs und Hippolini) können bis 2 Tage vor Kursbeginn kostenfrei storniert werden, anschließend können Sie wahlweise ein Ersatzkind stellen oder eine Stunde (Febs 18 Euro, Hippolini 12 bzw. 15 Euro) bezahlen.
    Bei Hippolini besteht die Möglichkeit, Ihr Kind bis zur dritten Stunde abzumelden. Die bis dahin abgehaltenen Stunden müssen Sie zu 12 bzw. 15 Euro pro Stunde bezahlen (auch wenn Ihr Kind nicht teilgenommen hat). Wenn Sie bereits den ganzen Kurs bezahlt haben, bekommen Sie den Restbetrag innerhalb einer Woche zurück.
  • Wenn ihr Kind einmal fehlt gibt es keine Nachholmöglichkeit (gibts beim Schwimmkurs auch nicht ;-) Sollte ihr Kind aus medizinischen Gründen (oder anderen schwerwiegenden Gründen) länger als 3 Wochen (mindestens 2 Reiteinheiten hintereinander) ausfallen, gibt es die Möglichkeit einer Gutschrift für die dadurch verpassten Stunden oder ein Nachholen in einem anderen Kurs. Bitte dann möglichst schnell Bescheid sagen - hinterher ist immer blöd und manchmal könnte der Platz auch weitergegeben werden.
  • Wenn ihr Kind einmal nicht kommen kann, so kann bei Febskursen (nicht im Hippolini) der Platz an ein anderes Kind im Alter 5 bis 8 Jahre übertragen werden.
  • Wenn es regnet, finden die Stunden trotzdem statt. Regenkleidung empfohlen ;-) Sollte das Wetter unzumutbar sein (Hagel, Gewitter) finden Febs- und Hippolini-Stunden im Stall unter Dach statt. Wir finden eine Möglichkeit ohne Pferd mit Spielen, Basteln oder anderen Aktivitäten.
    MiniClub-Stunden entfallen bei unzumutbarem Wetter und werden von mir bis eine Stunde vorher telefonisch abgesagt.
  • Wenn ich einmal krank oder beruflich verhindert bin, so sage ich das Reiten ab. Auch wenn es durch eine neue Covid-19-Welle nicht möglich sein sollte, Reiten anzubieten, fallen die Stunden aus. Bei Febskursen bekommen Sie das anteilige Geld für diese Stunde (18 Euro) am Kursende wahlweise in Bar oder als Gutschrift zurück. Bei Hippolini gilt grundsätzlich das gleiche (12 bzw. 15 Euro), jedoch sind Ausritte und Stallhilfe ohne Zusatzkosten inkludiert. Das bedeutet, dass Sie für ausgefallene Ausritte und Stallhilfe gerne einen neuen Termin ausmachen können (bis max. 6 Monate nach Kursende), jedoch kein Geld zurückbekommen.
  • Nicht eingelöste Punkte vom Drum-Herum-Angebot werden zu 2,50 Euro pro Punkt am Kursende ausbezahlt.
  • Unsere Mini-Shettys sind klein und süß im Aussehen, aber sie haben es faustdick hinter den Ohren. Lassen Sie Ihre Kinder nicht durch oder über den Zaun streicheln, weder bei großen noch bei kleinen Ponys. Seien Sie ein gutes Vorbild, damit es bei mir im Stall niemals zu einem abgebissenen Finger kommt.
    Die Mini-Shettys können maximal 20 und 25 kg tragen. Schwerere Kinder haben die Möglichkeit auf den großen Ponys zu reiten.
  • Parken ist eine Kunst, die normalerweise beim Führerschein erlernt wird. Gerne gebe ich euch vor und nach dem Reiten Tipps zum Parken.
    Wer dennoch sein Auto regelmäßig in der Wiese des Nachbarn abstellt, kann vom Reiten ausgeschlossen werden. Noch offene Kursstunden zahle ich dann gerne zurück um einen Nachbarschaftsstreit zu vermeiden.
    Wir haben 5 gekieste Parkplätze mit teilweisem Grasbewuchs, sowie die Möglichkeit, 2 Autos seitlich an der Stallwand abzustellen. Und wenn das noch nicht reicht könnte man notfalls noch seitlich am Zaun entlang parken (Tore bitte freihalten). Umkehren ist nicht nötig, einfach geradeaus weiterfahren und zweimal rechts abbiegen.